• WEBDESIGN I Typo3 CMS Selbstwartung I Statische Sites

Unterschied von CMS Sites zu statischen Internetsites?

Eine Frage, die wir Ihnen gerne erläutern:

Übrigens - wir empfehlen "Responsive-Layouts" die auf allen gängigen Bildschirmgrößen optimal dargestellt werden.

Content-Management-System
Mittels eines so genannten CMS ist es Kunden möglich, Ihre Website in Eigenregie zu verwalten.  Solche Sites bedürfen moderner Programmier-Techniken und Programmiersprachen und sind etwas aufwendiger. Mittlerweile surft jeder Zweite mit dem Smartphone oder einem Tablet im Internet. Daher empfehlen wir ein responsives TYPO3 Template für ihre Website. Damit werden nahezu alle Endgeräte abgedeckt, ohne dafür eine extra mobile Website zu erstellen.

Ein „Content-Management-System (CMS)“ generiert dynamische Internetseiten auf Basis von Datenbanken. Das bedeutet, dass die Inhalte (Texte, Bilder etc.) getrennt von programmierten Elementen (Layout- Vorlagen, Programmierung, Skripte) gehalten werden.


Die “statischen Websites”
Ein Zugriff auf Datenbanken erfolgt hier nicht. Geeignet für kleinere Internetauftritte, wobei der Kunde nicht selber regelmässig Texte und Fotos aktualisieren können muss. Änderungen werden von der Werbeagentur, z.B. einmal pro Jahr oder häufiger, für den Kunden durchgeführt. Es gibt viele kostengünstige Vorlagen, die wir auf Ihre Bedürfnisse abstimmen und gestalten.

Was ist besser: dynamische oder statische Internetseiten?
Beide Verfahren bieten Vorteile. Dynamische CMS-Sites können zum Beispiel einfacher und schneller und von "Jedem" aktualisiert werden. Sie sind dafür in der "Programmierung" aufwendiger. Statische Sites sind dagegen weniger zeitintensiv von der Programmierung her, jedoch muss Ihre Werbeagentur für Sie die Wartung der Texte und Bilder durchführen.